„Komm, wir gehen zusammen auf Safari!“ – so lautete nicht nur das Motto des diesjährigen Zeltlagers des CVJM Weidenau vom 06. – 13. August 2016 in Erdbach, sondern zugleich auch eine Zeile des Weckliedes, das jeden Morgen um etwa 8 Uhr über den Zeltplatz schallte.

 

 

 

Nach den erfolgreichen vergangenen Zeltlagern, die allesamt bis auf den letzten Platz  belegt waren, erhöhten wir in diesem Jahr die Teilnehmerzahl auf 50 Kinder, die wir, die Ranger, mit auf Safari nehmen wollten.

Und so begann am 06. August für rund 50 Kinder zwischen 7 und 15 Jahren wieder eine kunterbunte Woche voller Spiel, Spaß und Erzählungen von Gott.
Nachdem am Ankunftstag zunächst Grundlagen geklärt wurden, um den Start der bevorstehenden Safari perfekt zu machen, standen in den nächsten Tagen unter anderem Workshops, Ausflüge und Geländespiele am Programm. Während in den Workshops Projekte wie ein selbstgebauter Erdofen, afrikanische Trommeln und Waldhütten realisiert wurden, konnte bei einer Wanderung zum Heisterberger Weiher und bei einem spannenden Ausflug in den Vogelpark Uckersdorf die Umgebung des Zeltplatzes erkundet werden.

Die beiden Geländespiele standen auch ganz unter dem Motto Afrika und Safari. So mussten z.B. seltene Schmetterlingsarten entdeckt werden und diese vor den Ureinwohnern eines afrikanischen Dorfes verteidigt werden, oder Zutaten für afrikanische Bananenpfannküchlein erspielt und transportiert werden.
Der Höhepunkt des Safari Zeltlagers war unser Markttag. An diesem Tag wurden viele verschiedene Stationen aufgebaut, die von den Kindern nach Lust und Laune besucht werden konnten. Es gab die Möglichkeit, Zebras zu reiten, Tattoos herzustellen, Speere zu bauen, oder sich in der Wellness- Ecke einfach mal so richtig verwöhnen zu lassen... Im Anschluss daran wurden leckere afrikanische Gerichte in Kleingruppen mit den Kindern zusammen hergestellt und verspeist.

Und hier gibt es übrigens die Rezepte dazu!

Natürlich standen auch wieder Bibelarbeiten, Andachten, sowie ein gemeinsam gefeierter Gottesdienst am Programm. So konnten wir den Kindern von Gott, Jesus und unseren ganz eigenen, persönlichen Erfahrungen mit unserem christlichen Glauben erzählen und sie (hoffentlich) dazu motivieren, Fragen und Antworten zu diesem Thema, auch auf eigene Faust zu suchen.

Das Wetter zeigte sich die meiste Zeit des Zeltlagers von seiner besten Seite. Auch wenn die Nächte teilweise eiskalt waren, gab es tagsüber immer einen Mix aus Sonne und Wolken. Ausschließlich an den letzten beiden Tagen regnete es etwas, weshalb wir auf unseren traditionellen Freibadtag am Freitag verzichten-, und in das Hallenbad in Dillenburg ausweichen mussten.

Wir, Ranger, blicken zurück auf eine ganz tolle Safari-Woche unter dem Segen Gottes! Es war uns ein Fest, so viele tolle Kinder mit in die Wildnis Afrikas nehmen zu dürfen!

Die Mitarbeiter des CVJM Weidenau e.V.